You are here

Reinhard Schulz-Preis für zeitgenössische Musikpublizistik 2014 geht an Benedikt Leßmann

Preisträger Benedikt Leßmann

Dr. Thomas Schäfer, Direktor des Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD) und künstlerischer Leiter der Darmstädter Ferienkurse, gab heute die Jury-Entscheidung für den Reinhard Schulz-Preis für zeitgenössische Musikpublizistik 2014 bekannt. Demnach erhält der Leipziger Musikwissenschaftler und Kritiker Benedikt Leßmann den zum zweiten Malvergebenen Förderpreis.

Benedikt Leßmann, 1984 in Marsberg geboren, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig und arbeitet seit 2009 als freier Journalist und Autor. Vor allem seine regelmäßigen Beiträge für die Leipziger Volkszeitung haben die Jury überzeugt.

2014 wird der biennal verliehene Preis im Rahmen der 47. Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt vergeben: Im Anschluss an die Preisverleihung am 13. August 2014 um 19.00 Uhr in der Centralstation (Saal) präsentiert das Ensemble Nikel Kompositionen von Stefan Prins, Michael Wertmüller, Pierluigi Billone und Vladimir Gorlinsky.

Jahrgang: